Sensationsfund: Erstmals interstellarer Asteroid gesichtet

Zum ersten Mal können Astronomen einen Asteroiden bei seinem Flug durch unser Sonnensystem beobachten. Dank einer neuen Generation von Superteleskopen.

„Rund 400 Meter lang, länglich und rötlich." So beschreiben Weltraumforscher der Universität Honolulu den interstellaren Asteroiden „Oumuamua". Er ist eine wissenschaftliche Sensation. Allerdings nicht wegen seines Vorkommens: Regelmäßig durchqueren interstellare Objekte wie Oumuamua unser Sonnensystem. Aber noch nie zuvor konnten die Forscher den Durchflug eines Asteroiden aus den unbekannten Weiten des Weltraums so nah miterleben.

Ermöglicht hat diesen wertvollen Fund das Pan-Starrs1-Teleskop auf Hawaii, das ihn am 19. Oktober nahe der Sonne entdeckt hat. Pan Starrs1 ist eines von mehreren ganz neu entwickelten Weltraumteleskopen, die überhaupt erst dazu in der Lage sind, solche dunklen Flugkörper zu erfassen. So konnte auch seine Flugbahn nach der ersten Entdeckung mit anderen Riesenteleskopen weiterverfolgt werden. Schnell stand für die Forscher fest, dass sie hier einen ganz besonderen Fang gemacht haben: Da er keinen Kometenschweif hinter sich herzog, konnte es nur ein Asteroid sein. Die Bilder dazu und weitere Informationen erhalten Sie im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz