Nach Urteil: Damit vergiftete sich Slobodan Praljak

Aktualisiert am: 
Das UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag verurteilte ihn zu 20 Jahren Haft und bestätigte das Urteil am Mittwoch – da nahm Slobodan Praljak noch im Gerichtssaal Gift. Jetzt ist das Ergebnis der Autopsie da.


In seiner Rolle als General der bosnisch-kroatischen Armee soll Praljak für etliche Kriegsverbrechen während der Jugoslawienkriege verantwortlich gewesen sein. Er wies diese Schuld bis zum Ende von sich, dennoch sah das UN-Kriegsverbrechertribunal ausreichend Beweise, um das Urteil von 2013 in dieser Woche endgültig zu bestätigen. Als Reaktion darauf beteuerte Praljak erneut, kein Kriegsverbrecher zu sein, und schluckte den Inhalt einer kleinen Flasche – Gift, so erklärte er anschließend. Trotz schneller Einlieferung in ein Krankenhaus starb er noch am selben Tag. Wie er an das Fläschchen kam, ist noch unklar. Die niederländische Staatsanwaltschaft ermittelt weiter. Immerhin konnte aber jetzt bekannt gegeben werden, durch welches Gift Praljaks tödliches Herzversagen ausgelöst wurde – mehr im Video.