Schneeballschlacht endet tödlich

Er war erst 16 Jahre und in Tirol mit seiner Familie im Urlaub. Der Deutsche hatte Spaß, er und eine Freundin alberten herum und bewarfen sich mit Schneebällen. Dann passierte der tragische Unfall, bei dem er verunglückte.


In St. Johann kletterte der Jugendliche aus München nach Angaben der Landespolizeidirektion Tirol gegen 1:30 Uhr auf einen abgestellten Güterwagon. Von dort aus wollte er die Freundin besser mit Schnee bewerfen können. Es sollte ein Spiel sein. Doch dabei kam er einer Oberleitung mit 15.000 Volt zu nahe. "Es kam zu einem Stromüberschlag, auch ohne Berühren der Leitung", sagte ein Polizeisprecher. Als der Notarzt eintraf, war er bereits tot.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz