Halb-nackter Schütze erschießt vier Personen in Tennessee

Vor der amerikanischen Kette "Waffle House" eröffnete ein 29-jähriger Mann in der Nacht zum Sonntag das Feuer auf Gäste und Mitarbeiter des Restaurants. Vier Menschen starben, vier weitere wurden verletzt.

Im US-Bundesstaat Tennessee fuhr gegen 3:25 Uhr morgens (9:25 mitteleuropäischer Zeit) ein junger Mann mit seinem Pick-Up auf den Parkplatz der Restaurantkette "Waffle House" und erschoss – nur mit einer grünen Jacke bekleidet – zwei Gäste, die vor dem Lokal standen.

Bei dem Verdächtigen soll es sich um Travis R. aus Illinois handeln. Nach Angaben eines Sonderermittlers und des Secret Service, habe R. bereits im vergangenen Juli versucht US-Präsident Donald Trump zu treffen und sei beim Weißen Haus in Gewahrsam genommen worden. Sein Motiv für den Angriff auf die Restaurant-Gäste ist immer noch unklar. Die Polizei Nashville geht davon aus, dass er psychisch krank sei.

Der Täter hatte weitere Munition in der Tasche

Ein mutiger Gast des "Waffle House" verhinderte weitere Opfer, indem er dem Schützen sein Gewehr abnahm und hinter die Theke warf. In der Jacke des Täters habe sich weitere Munition befunden, die schlimmere Absichten vermuten lässt. James Shaw Jr. sei es bei seinem beherzten Eingreifen, nach eigenen Angaben, in erster Linie, um seinen eigenen Schutz gegangen. Er sei jedoch froh, auch andere Menschen gerettet zu haben. Der Schütze habe geflucht, als ihm sein Gewehr abgenommen wurde - offenbar in dem Glauben, Shaw Jr. begehe den Fehler und nicht er selbst. In den USA wird Shaw Jr. bereits als Held gefeiert.

Der Täter floh zu Fuß und nach Zeugenaussagen zunächst vollkommen nackt. Weitere Zeugen wollen ihn später nochmals mit einer schwarzen Hose bekleidet gesehen haben. Das könnte darauf hinweisen, dass er zwischenzeitlich noch einmal seine Wohnung aufgesucht hat. Travis R. wohnt in der Nähe des Lokals und ist noch nicht gefasst. Die Polizei fahndet mit einen Großaufgebot nach ihm. Auch Hubschrauber sind im Einsatz.

Im Video gibt es weitere Informationen zum Tathergang und dem mutmaßlichen Schützen.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz