Stürmische Zeiten für Trump: Geldzahlungen an Stormy Daniels führen nach Russland

Die Pornodarstellerin Stromy Daniels, die behauptet, im Jahr 2006 eine längere Affäre mit US-Präsident Donald Trump gehabt zu haben, erhebt neue und äußerst brisante Vorwürfe.

Stormy Daniels, mit bürgerlichem Namen Stephanie Clifford, erhielt 2016 von Trumps Anwalt Michael Cohen 130.000 Dollar als Schweigegeld. Nun gab ihr Anwalt Michael Avenatti bekannt, dass dieses Geld von einer Firma stammt, die mit dem russischen Oligarchen Viktor Vekselberg in Verbindung steht, einem Vertrauten des russischen Präsidenten Wladimir Putin.

Präsident Trump weist bisher eine Affäre mit Stormy Daniels zurück. Er gab jedoch zu, von der Zahlung der 130.000 Dollar an die Pornodarstellerin gewusst zu haben.

Mehr zur Affäre im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz