Bill Cosby: Mehrjährige Haftstrafe wegen sexueller Belästigung

Der US-Comedystar wird als erster Prominenter in der #MeToo-Ära für sexuelle Übergriffe zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.



Durch die "Bill Cosby Show" wurde der 81-Jährige berühmt. Jetzt sitzt der einst so beliebte Entertainer im Gefängnis. 2004 soll Cosby die frühere Universitätsmitarbeiterin Andrea Constand unter Drogen gesetzt und sexuell genötigt haben. 2005 hatte die heute 45-Jährige Anzeige gegen Cosby erstattet, jedoch wurden die polizeilichen Ermittlungen damals aus Mangel an Beweisen eingestellt. Der erblindete Entertainer soll insgesamt 60 Frauen sexuell missbraucht haben. Schuldig gesprochen wurde er jedoch nur im Fall Andrea Constand, der nicht verjährt ist.

Drei bis zehn Jahre Haft

Bereits im April war Bill Cosby schuldig gesprochen worden, nun entschied ein Gericht in Pennsylvania, dass der 81-Jährige für diese Tat mindestens drei, jedoch höchstens zehn Jahre hinter Gitter muss. Zudem wird eine Geldstrafe von 25.000 US-Dollar fällig. Nach drei Jahren besteht die Möglichkeit der vorzeitigen Entlassung. Cosbys Anwälte wollen gegen das Urteil Berufung einlegen.

Reaktionen auf die Verurteilung

Mit Cosbys Verurteilung ist der erste prominente Beschuldigte der MeToo-Ära in Haft. In seinem Urteilsspruch sagte Richter O'Neill: „Niemand steht über dem Gesetz und niemand sollte wegen seines Wohnorts, wegen seiner Identität oder wegen Wohlstand, Ruhm, Berühmtheit oder sogar Wohltätigkeit anders behandelt werden. Je höher der Aufstieg, desto tiefer der Fall."

Nach der Urteilsverkündigung jubelten und weinten die Zuschauer im Gerichtssaal. Cosby verzichtete darauf, sich im Prozess abschließend zu äußern und reagierte auch nicht auf Fragen von Reportern. „Über Jahrzehnte konnte der Angeklagte sein wahres Ich und seine wahren Verbrechen verbergen", so Staatsanwalt Kevin Steele. Frauenrechtsaktivistin Sonia Ossorio sagte über die Verurteilung: „Dass Bill Cosby eine Zelle von innen sieht, ist eine starke Botschaft an alle Angreifer, ob sie jetzt in Hollywood, an der Wall Street oder am Obersten Gerichtshof sind: Sie werden nicht länger auf Kosten der Opfer verschont!"

Mehr zu Bill Cosbys Verurteilung im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz