Brexit: Großbritannien bleibt zunächst in Zollunion

Inmitten der zähen Verhandlungen um den Brexit vermeldet die Sunday Times plötzlich gute Nachrichten: Großbritannien soll zunächst in der EU-Zollunion bleiben können.


Die Meldung ist vor allen Dingen für Irland und Nordirland von großer Bedeutung. Denn die zwischen den beiden Ländern verlaufende Grenze stellt die Verhandelnden vor ein massives Problem: Durch den Austritt aus der Europäischen Union ergäbe sich hier plötzlich eine neue EU-Außengrenze – Grenzkontrollen inklusive. Ein erschreckendes Szenario für Einwohner und Wirtschaft. In Nordirland hatte man beim Referendum im Juni 2016 mehrheitlich für den Verbleib in der EU gestimmt, konnte sich damit aber im gesamten Vereinigten Königreich nicht durchsetzen.

Laut der Sunday Times könnte sich in diesem Punkt aber nun eine Lösung abzeichnen: Auch nach dem EU-Austritt soll Großbritannien komplett in der EU-Zollunion bleiben. Wie der aktuelle Plan aussieht: im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz