Straßburger Anschlag: Fünf neue Festnahmen

In Zusammenhang mit dem Straßburger Anschlag vom 11. Dezember 2018 werden fünf Personen beschuldigt, dem Attentäter geholfen zu haben.



Sieben Wochen nach dem Terroranschlag in der Nähe des Straßburger Weihnachtsmarktes sind weitere fünf Personen festgenommen worden. Medienberichten zufolge werden sie verdächtigt, dem mutmaßlichen Attentäter Chérif Chekatt bei der Beschaffung der Waffe geholfen zu haben.

Bei dem Anschlag am 11. Dezember 2018 wurden fünf Menschen getötet und mehrere Personen verletzt. Der mutmaßliche Täter wurde zwei Tage später bei einem Schusswechsel mit der Polizei getötet. Im Zuge der Ermittlungen kam es schon zu mehreren Festnahmen. Einer der aktuellen Beschuldigten soll ein bereits 78 Jahre alter Mann sein wie Le Point berichtet.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz