Explodierende E-Zigarette tötet Mann

In den USA wird ein 24-Jähriger auf tragische Weise getötet. Eine explodierende E-Zigarette durchtrennte seine Halsschlagader.


William Eric Brown (24) starb an den Verletzungen, die seine explodierende E-Zigarette verursachte. Bei der Explosion des sogenannten Vaporizers wurde die linke Halsschlagader des Mannes durchtrennt, wie ein Gerichtsmediziner feststellte. Der tragische Unfall ereignete sich in der Nähe der texanischen Stadt Dallas. Die Großmutter des Getöteten sagte gegenüber NBC, dass Ärzte noch versuchten ihrem Enkel das Leben zu retten und ein etwa sieben Zentimeter langes Metallstück zu entfernen – doch leider erfolglos.

Unfälle mit E-Zigaretten gab es in den USA bereits öfter. Ein 38-Jähriger wurde in Florida ebenfalls durch Splitter einer explodierenden E-Zigarette tödlich verletzt. Zwischen 2009 und 2016 gab es der Katastrophenschutzbehörde FEMA zufolge knapp 200 durch E-Zigaretten verursachte Explosionen und Brände. 130 Menschen wurden dabei schätzungsweise verletzt - 40 davon schwer. Wie eine aktuelle Studie aus Virginia und Texas herausfand, dürfte die Dunkelziffer sogar noch deutlich darüber liegen.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz