Führerschein-Umtausch: 43 Millionen Menschen betroffen

Wer seinen Führerschein vor dem 18. Januar 2013 ausgehändigt bekommen hat, muss diesen aufgrund einer Entscheidung der EU austauschen.



Betroffen sind neben den alten Papierführerscheinen auch alle Führerscheine im Scheckkartenformat, die vor dem 18. Januar 2013 ausgegeben wurden. 43 Millionen Führerschein-Besitzer müssen jetzt zum Boxenstopp aufs Amt – davon etwa 28 Millionen mit Scheckkarten-Führerscheinen und rund 15 Millionen mit Papier-Führerscheinen.

Das kann der neue Führerschein

Mit der EU-Aktion sollen Führerscheine vereinheitlicht und fälschungssicherer gemacht werden. Außerdem sollen alle Führerscheine in einer Datenbank gesammelt werden. Das neue Führerscheindokument wird dann - so die Planungen - ab dem 19. Januar 2033 europaweit in Umlauf sein.

Der neue Führerschein ist ab dem Ausstellungsdatum 15 Jahre lang gültig. Die Kosten für den Führerschein-Umtausch werden bei ca. 25 Euro liegen.

Führerschein-Umtausch: Welche Fristen gelten

Abhängig vom Ausstellungsdatum des Führerscheins gelten unterschiedliche Fristen für den Umtausch. Um in den Meldestellen Chaos zu vermeiden, wird es voraussichtlich gestaffelte Fristen geben. Wie der zeitliche Stufenplan genau aussehen könnte, wird derzeit vom Bundesrat diskutiert.

Im Folgenden ein Überblick:

Führerscheine im Scheckkartenformat, abhängig vom Ausstellungsdatum
1999 – 200119. Januar 2026
2002 – 200419. Januar 2027
2005 – 200719. Januar 2028
200819. Januar 2029
200919. Januar 2030
201019. Januar 2031
201119. Januar 2032
2012 bis 18. Januar 201319. Januar 2033


Führerscheine im Papierformat, abhängig vom Geburtsjahrgang
vor 195319. Januar 2033
1953 bis 195819. Januar 2022
1953 bis 195819. Januar 2023
1965 bis 197019. Januar 2024
ab 197119. Januar 2025


Frist verpasst?

Wer seine Frist verpasst und 2033 mit seinem alten Führerschein erwischt wird, muss mit einem Verwarngeld von rund zehn Euro rechnen.

Der Gatte der britischen Queen, Prinz Philip (97), hatte vor kurzem erst seinen Führerschein abgegeben nachdem er einen Unfall mit seinem Landrover verursacht hatte. Mehr dazu im Video.

Weiterlesen

Mehr aus dem netz