Forscher entwickeln Bluttest für Brustkrebs

Sensation in der Forschung: Eine Methode zur Früherkennung von Brust-Tumoren, die die Krankheit schnell im Blut nachweist.


Deutsche Wissenschaftler aus Heidelberg wollen noch in diesem Jahr einen Bluttest zur Früherkennung von Brustkrebs auf den Markt bringen. Der Vorteil des neuen, blutbasierten Verfahrens: keine Strahlenbelastung und keine Gewebeentnahme.

Bislang wurde die Methode an 900 Frauen getestet. Vor allem bei jüngeren Frauen unter 50 Jahren war die Früherkennung erfolgreich: Die Trefferquote betrug 80 bis 90 Prozent. Damit ist der Bluttest in dieser Gruppe bzw. bei familiärer Vorbelastung vergleichbar sicher wie die Mammographie.

Bei Frauen über 50 lag die Erkennungsrate niedriger, nur bei 60 Prozent.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz