Leichtestes Frühchen der Welt darf endlich nach Hause

In Tokio konnte ein Frühchen, das bei der Geburt gerade einmal 268 Gramm wog, nun endlich nach Hause zu seinen Eltern.



In der 24. Schwangerschaftswoche musste der Junge im August 2018 per Notkaiserschnitt geholt werden. Wie die Keiō-Universitätsklinik in Tokio mitteilte, konnte das Baby gesund und munter entlassen werden - fünf Monate nach seiner Geburt. Der kleine Junge wiegt inzwischen 3238 Gramm. "Ich kann nur sagen, wie glücklich ich bin", so die Mutter des Jungen.

Noch nie hat ein männliches Neugeborenes mit so wenig Gewicht überlebt. Das leichteste Baby, das jemals eine solch extreme Frühgeburt überstanden hat, ist ein Mädchen, das 2015 mit nur 229 Gramm geboren wurde. Die Kleine kommt aus Deutschland, genauer gesagt aus dem nordrheinwestfälischen Witten.

Mehr im Video.


Weiterlesen

Mehr aus dem netz