Fall Rebecca: Tatverdächtiger Schwager wieder auf freiem Fuß

Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand bestehe kein dringender Tatverdacht mehr.

Seit über vier Wochen wird die 15-jährige Rebecca Reusch aus Berlin vermisst. Ihr Schwager, Florian R. (27), galt bislang als dringend tatverdächtig und saß in der JVA Moabit in Untersuchungshaft.

Nun wurde der Haftbefehl gegen den Beschuldigten aufgehoben. "Er ist ein freier Mann, es bestehen keine Auflagen", erklärte Martin Steltner, Pressesprecher der Generalstaatsanwaltschaft Berlin. Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand bestünden Zweifel am dringenden Tatverdacht wegen Totschlags. So lange die Ermittlungen nicht abgeschlossen sind, gilt Florian R. jedoch weiterhin als Beschuldigter.

Die Suche nach Rebecca dauert nach wie vor an. Neue Erkenntnisse gibt es nicht, aber man ermittele weiterhin in alle Richtungen. "Wir werden alles tun, um ihr Schicksal aufzuklären", so Steltner. Die Polizei hatte zuletzt am Scharmützelsee in Brandenburg sowie an der Autobahn 12 zwischen Berlin und Frankfurt (Oder) nach Spuren gesucht.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz