Wieder Schummel-Software bei Daimler gefunden

Erneut Abgas-Ermittlungen gegen Daimler: Knapp 60.000 Fahrzeuge sollen von einer unzulässigen Software betroffen sein.


Das Kraftfahrtbundesamt hat einem Zeitungsbericht zufolge eine bislang unbekannte Software entdeckt. Betroffen von der Manipulation sind Mercedes-Benz-Fahrzeuge vom Modell GLK 220 CDI mit der Abgasnorm 5, welche zwischen 2012 und 2015 hergestellt wurden.

Es bestehe der Verdacht auf eine weitere "unzulässige Abschaltvorrichtung". Bereits im Herbst 2018 gab es erste Ermittlungen. Der Bericht sagt auch, dass Daimler versucht habe, das Programm vor seiner Entdeckung verschwinden zu lassen.

Ein Sprecher des Autokonzerns aus Stuttgart bestätigte bereits, dass es eine wegen des Manipulationsverdachts eine Anhörung gäbe. Erwartet wird nun eine Stellungnahme zu den Vorfällen.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz