Mega-Sommer mit Rekord-Temperaturen im Anmarsch

Zur Mitte der Woche und zum Wochenende hin klettern die Temperaturen, vor allem in Brandenburg, Berlin und Bayern, auf fast schon unerträgliche Grade.



Dafür ziehen im Westen und Norden große Wolken auf, die das eine oder andere Gewitter mit sich bringen können. "Lediglich der Osten bleibt lange sonnig und dementsprechend am heißesten bei bis zu 35 Grad. Erst abends und nachts müssen Sie im Osten ebenfalls mit schweren Gewittern rechnen, die für Abkühlung sorgen", prognostiziert Meteorologe Björn Alexander.

"Die UV-Strahlung erreicht ungewohnt hohe Werte", erklärt der Deutsche Wetterdienst DWD in Bayern. Schutzmaßnahmen seien unbedingt erforderlich, heißt es. Es könnte sogar der heißeste Tag seit Beginn der Wetteraufzeichnungen werden, so Dominik Jung von wetter.net.

Blutregen am Wochenende

Der rote Regen Am Samstag kommen zudem einige Saharawinde ins Land, die den trockenen Staub aus der Wüste enthalten. Wenn es dann also zu Gewittern kommt, kann sich der Regen aufgrund des hohen Eisengehalts im Sand, welcher dann oxidiert, rot färben. Dieses Phänomen wird auch Blutregen genannt.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz