Erneuter Zitter-Anfall von Angela Merkel

Schon zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen verfällt der Körper der Bundeskanzlerin beim längeren Stillstehen in ein unkontrollierbares Zittern. Als sich Angela Merkel beim Treffen mit Finnlands Präsident Antti Rinne nach dem Abspielen der Hymnen wieder bewegen durfte, hörte das Zittern umgehend auf.



Es ist schon wieder passiert - und es wird womöglich wieder passieren. Der Körper von Angela Merkel scheint derzeit anfällig zu sein, wenn die Kanzlerin länger stillstehen muss. Was genau dahinter steckt, ist noch nicht bekannt.

Die beiden bisherigen Aussetzer waren mit Wassermangel erklärt worden. Der erste Vorfall ereignete sich während des Besuches des neuen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj, neun Tage später wiederholte sich das mysteriöse Zittern bei der Vereidigung von Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue.

Von Seiten der Bundesregierung gab es lediglich die übliche Erklärung: "Der Bundeskanzlerin geht es gut."
Weiterlesen

Mehr aus dem netz