Bis 2035: Grüne wollen Inlandsflüge abschaffen

In einem internen Strategiepapier entwirft die Partei einen Plan, mit dem innerdeutsche Flüge „obsolet" werden sollen. Die Kernpunkte.
Die Grünen haben bei der letzten Europawahl mit dem Thema Klimaschutz das beste Ergebnis ihrer Geschichte auf Bundesebene eingefahren. Jetzt gilt es für die Partei zu liefern. Wie das aussehen könnte, zeigt ein Papier der Grünen Bundestagsfraktion, über das die Süddeutsche Zeitung berichtet.

Darin fordert die Ökopartei eine 180-Gradwende in der Verkehrspolitik und sagt Inlandsflügen den Kampf an: Bis spätesten zum Jahr 2035 sollen innerdeutsche Flüge der Vergangenheit angehören. Um dieses ehrgeizige Ziel in den nächsten Jahren Stück für Stück umzusetzen, soll das Fliegen stark verteuert werden und die Bahn für Fernreisende attraktiver werden.

„Es kann nicht sein, dass das Flugzeug als klimaschädlichster Verkehrsträger noch immer mit Milliardenbeträgen subventioniert wird, während die umweltfreundliche Bahn chronisch unterfinanziert ist", zitiert die Süddeutsche die Grüne Bundestagsabgeordnete Daniela Wagner.

Weitere Informationen finden sie im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz