Saubere Luft durch künstliche Bäume

Um die Erderhitzung zu bremsen werden ausgefeilte Technologien immer wichtiger. Künstliche Bäume sollen nun die Luft reinigen.

Obwohl der Kampf gegen die Klimaerwärmung nicht grad einfach erscheint, gerade wenn man sich Probleme wie die heftigen Waldbrände im Amazonas anguckt, arbeitet die Wissenschaft erfolgreich an neuen Technologien, um für mehr Umweltschutz sorgen zu können. Eine aktuelle Neuerung: Künstliche Bäume.

Krankheiten durch Umweltverschmutzung

Nicht nur der Planet leidet an den steigenden Temperaturen und verschmutzter Luft: Auch Menschen und Tiere sind extrem davon betroffen. Bewiesen ist, dass immer mehr Menschen an den Folgeerkrankungen, die durch Umweltvermutzung entstehen, erkranken. Das betrifft vor allem Stadtbewohner, denn dort ist die Luft besonders schlecht. Laut einer Studie werden bis zum Jahr 2050 rund 71% der Weltbevölkerung in Städten leben. Eigentlich bietet die Natur selber ausreichend Möglichkeiten, um den CO2 Gehalt der Luft auf einem normalen Level zu halten, doch der durch den Menschen verursachte Überschuss an Treibhausgasen, kann von natürlichen Quellen, wie den Regenwäldern oder den Weltmeeren, bald nicht mehr getragen werden.

Wie 368 echte Bäume

Jetzt hat ein junges Start-Up Unternehmen in Mexiko eine neue Technik vorgestellt, von der insbesondere Städte profitieren sollen. Unter den Namen BioUrban präsentierte das Start-Up den Prototypen eines künstlichen Baumes. Das Metallgestell von rund vier Metern Höhe soll mit einem Filtersystem aus Mikroalgen in der Lage sein, schmutzige Luft von Schadstoffen zu befreien. Außerdem sollen die Bäume Kohlendioxid in Sauerstoff umwandeln können, quasi wie echte Bäume. Ziel des Unternehmens ist es, dass ein künstlicher BioUrban-Baum im Jahr rund 13 Millionen Kubikmeter Luft reinigen soll. Das entspräche dann der ungefähren Leistung von 368 echten Bäumen.

Besonders geeignet für Städte

Doch damit sollen echte Bäume nicht grundsätzlich aus dem Stadtbild verschwinden. Aufforstung soll auch weiterhin betrieben werden, die BioUrban-Bäume sollen lediglich an Orten aufgestellt werden, die beispielsweise ein hohes Verkehrs- oder Menschenaufkommen aufweisen und daher für echte Bäume ungeeignet wären. In anderen Ländern gibt es auch bereits ähnliche Projekte: In Deutschland soll die Luft mit einer Pflanzenwand gereinigt werden und in China wurde der größte Luftreiniger der Welt gebaut.

Weitere Infos zum Thema gibt es im Video!
Weiterlesen

Mehr aus dem netz