Ehemaliger Erdogan-Verbündeter gründet Konkurrenz-Partei

Vor wenigen Monaten wandte sich Ali Babacan - eines der Gründungsmitglieder der türkischen Regierungspartei - von der AKP ab. Nun gründet er eine Partei, deren Standpunkte Erdogans Parteipolitik zuwiderlaufen könnten.


Ali Babacan war jahrelang stellvertretender Ministerpräsident der Türkei und galt als Erdogans Verbündeter. Nun will er eine neue Partei ins Leben rufen, um die regierende AKP herauszufordern. In einem Interview mit der türkischen Zeitung Karar brachte Babacan nach monatelangen Spekulationen Licht ins Dunkel und gab bekannt, dass er bis Ende dieses Jahres sein Vorhaben umsetzen wird.

Erdogans Entmachtung?

Der Politiker trat im Juli aus der AKP aus und gab als Grund tiefe Differenzen an. Obendrein schreckte er nicht davor zurück, Kritik an Erdogans politischer Führung zu äußern. Die neue Partei könnte dazu beitragen, Erdogans Macht weiter zu schwächen. Erst im vergangenen Juni hatte die AKP bei den Kommunalwahlen herbe Verluste eingefahren.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz