Tauziehen um Brexit: Opposition will Boris Johnson stürzen

Ein Misstrauensvotum gegen Premierminister Boris Johnson wird immer wahrscheinlicher. Bisher hatten die Oppositionsparteien dies abgelehnt, aus Angst vor einem "harten Brexit".


Ein Ausscheiden aus der EU ohne Abkommen sollte um jeden Preis verhindert werden. "Wir werden absolut alles dafür tun, um einen No-Deal-Brexit am 31. Oktober zu verhindern. Wir werden nicht zulassen, dass die Menschen in diesem Land in eine solche Situation geführt werden, wohl wissend, dass das Probleme bei der Medizinversorgung, der Lebensmittelversorgung und den Jobs bringt und uns direkt in ein Freihandelsabkommen mit den USA nach dem Gusto von Donald Trump führt", so Labour-Chef Jeremy Corbyn. Nach dem Misstrauensvotum soll er zum Premier ernannt werden.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz