Tödliche Hundekrankheit aus Norwegen jetzt auch bei uns

Im August und September dieses Jahres verstarben in Norwegen rund 40 Hunde an einer mysteriösen Hundekrankheit. Nun kamen auch mehrere beunruhigende Meldungen aus dem Norden Deutschlands.


Rund 40 Hunde sind in Norwegen bereits an einer nicht näher geklärten Hundekrankheit verstorben. Nun scheint sie auch in Deutschland angekommen. Die Symptome: Erbrechen und wässriger bis blutiger Durchfall. Innerhalb 24 Stunden verendeten die erkrankten Vierbeiner.

Vorerkrankungen

Die Kotprobe eines hierzulande verstorbenen Hundes wies den Keim (Providencia alcalifaciens) auf, der schon in Norwegen besagte Symptome auslöste. Allerdings findet sich dieser Keim auch bei kerngesunden Hunden. Es scheint, als würde die Krankheit allein bei körperlich geschwächten und chronisch kranken Hunden auftreten. Weiterhin kann zum Thema Ansteckung entwarnt werden: Es wurde keine Übertragung von Hund zu Hund festgestellt. Alle Informationen im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz