800-kg-Drogen-Cocktail an Frankreichs Stränden gefunden

Beinahe tagtäglich werden an Frankreichs Atlantikküste kiloweise Drogen - vorrangig Kokain - gefunden. Die Polizei warnt davor, die kleinen Päkchen zu behalten.


Seit Wochen rätselt Frankreich über mysteriöse Funde an heimischen Stränden. Sage und schreibe 800 Kilogramm Drogen wurden bisher gefunden. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um eine auf hoher See verlorengegangene illegale Lieferung handelt. Die Behörden warnen aus zweierlei Gründen davor, die Päkchen aufzuheben. Zum einen droht in diesem Fall eine bis zu 10-jährige Haftstrafe und zum anderen sei das Kokain so rein, dass das Risiko einer Überdosis groß ist.

Ähnliche Funde in den USA

Die kleinen Päkchen sind in schwarze Folie eingewickelt und mit den Begriffen "Diamant" und "Brilliant" versehen worden. Eine derartige Entdeckung wurde im September nach einem Hurrikan auch in Florida gemacht. Französische und amerikanische Ermittlungsteams arbeiten mittlerweile zusammen. Alle Informationen zum Jahrhundert-Fund im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz