Halb Mensch, halb Schwein: Hybrid-Tier wird Wirklichkeit

Amerikanischen Forschern ist es gelungen, einen Embryo mit menschlicher und tierischer DNA zu erschaffen. Grund für die Züchtung ist es, Ersatzorgane herstellen zu können.


Die Zukunft wird zur Realität: Forscher des kalifornischen Salk Institute injizierten für den Schwein-Mensch-Hybrid einem Schweine-Embryo verschiedene menschliche Stammzellen und pflanzten diesen einer Leihmutter-Sau ein. Mit dem Ergebnis soll der weltweite Organmangel bekämpft werden, um Menschenleben zu retten.

Genetische Hybride aus menschlichen Embryonen sind in westlichen Ländern noch verboten. Daher müssen die Embryonen nach vier Wochen "entsorgt" werden. Vier Jahre dauerte die Forschung an diesem Projekt. Auch Kreuzungen zwischen Mensch und Kuh und Mensch und Ratte wurden bereits künstlich erschaffen. Doch wohin kann solch eine Entwicklung führen?
Weiterlesen

Mehr aus dem netz