US-Attentat: Iran schwört Rache

Nach dem gezielten Anschlag auf den iranischen General Kassem Soleimani durch die USA zeichnen sich nun die Konsequenzen des Attentats ab.


Der iranische Präsident Hassan Rohani hat Vergeltung für den Mord am Kommandeur der iranischen Al-Kuds-Brigaden Ghassem Soleimani angekündigt. Dieser war jüngst auf den Befehl von US-Präsident Donald Trump durch ein Drohnen-Anschlag getötet worden. Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif verurteilte die Ermordung Soleimanis aufs Schärfste.

USA sprechen von Verteidigungsaktion

Das Pentagon begründet den Anschlag damit, dass der General vor seinem Tod aktiv Pläne geschmiedet haben soll, US-Personal im Irak zu schaden. Am vergangenen Dienstag hatten mehrere pro-iranische Demonstranten die amerikanische Botschaft im Irak angegriffen. Zudem sei Soleimani für die Tode von zahlreichen US-Bürgern und Verbündeten der USA verantwortlich gewesen. Der seit langer Zeit schwelende Konflikt zwischen den USA und dem Iran erreicht mit dieser Entwicklung einen neuen Höhepunkt, der sogar in einen Krieg ausarten könnte.

Mehr Informationen im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz