Zölibat-Streit: Rückzieher von Benedikt XVI.

In der Kontroverse um die Haltung von Benedikt XVI. zur möglichen Lockerung des Zölibats für katholische Priester gibt es eine neue Entwicklung: Der ehemalige Papst distanzierte sich kürzlich von seinem heiklen Zitat.


Eigentlich sollte Benedikt XVI. als Zweitautor in einem neuen Buch über die Zölibat-Regelung der katholischen Kirche aufgeführt werden. Vor kurzem war jedoch ein Zitat daraus bekannt geworden, dessen Inhalt aus der Sicht vieler Leser der Einstellung des aktuellen Papstes Franziskus zum Zölibat widersprach. Der dadurch unter Druck geratene Benedikt XVI. zog seine Mitautorenschaft nun zurück.

Vatikan sieht keinen Widerspruch

Dabei hatte der Vatikan zuvor bereits ein Statement veröffentlicht, in dem es hieß, dass die Auffassungen der beiden Päpste zum Zölibat ohnehin nicht im Widerspruch zueinander ständen. Hintergrund der Debatte ist Papst Franziskus neuer Ansatz zur Bekämpfung des Priestermangels. Aktuell überprüft der Vatikan, ob eine Aufhebung des Zölibats in besonders betroffenen Regionen infrage käme.

Mehr Infos zeigt das Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz