Syrien: Türkei fordert Nato-Hilfe gegen Russland

Gefährliche Zuspitzung im Syrien-Konflikt: Nachdem bei einem russischen Luftangriff auf Idlib mehr als dreißig türkische Soldaten ums Leben gekommen sind, die an der Seite von islamistischen Rebellen gegen regierungstreue Truppen des syrischen Machthabers Assad kämpften, hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan die Nato um Unterstützung gebeten.




Die türkischen Einheiten führten am Freitag umgehend Vergeltungsschläge gegen syrische Regierungstruppen durch, doch der wichtigste Kampf findet derzeit auf dem diplomatischen Parkett statt. Für den Fall, dass die westlichen Bündnispartner sich nicht sichtbar an die Seite der Türkei stellen sollten, hat diese bereits angedroht, die fast eine Million syrischen Flüchtlinge in der Grenzregion auf ihrem Weg nach Europa nicht länger aufhalten zu wollen.

Während sich die Nato auf Drängen der Türkei zu einer Sondersitzung zusammenfindet, hat Russland zwei mit Marschflugkörpern bestückte Kriegsschiffe in die Krisenregion entsendet.

Mehr zum Thema im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz