Patienten anstatt Passagiere

Eigentlich arbeiten sie als Flugbegleiterinnen oder im Hotelgewerbe und kümmern sich um das Wohl ihrer Gäste. Jetzt können sie sich umschulen lassen und bei der Bekämpfung des Coronavirus mit anpacken.

Der Crashkurs dauert nur drei Tage, danach dürfen die Teilnehmer in ihre neuen Jobs in der Patientenpflege. Die meisten der Flugbegleiter und Flugbegleiterinnen in Schweden, sowie zahlreiche Hotelangestellte wurden in Folge der Corona-Pandemie beurlaubt. Mit der Umschulung will Schweden die Lücken im Gesundheitssystem schließen und sich besser auch die Gesundheitskrise vorbereiten.

Schweden fehlt es an Pflegekräften

„Gerade in der Region von Stockholm gibt es einen großen Bedarf an Unterstützung in der Altenpflege und in Heimen, da sich Covid-19 nun langsam in dieser Personengruppe ausbreitet", sagt eine der Ausbilderinnen. Der Kurs ist kostenlos und findet aktuell auf dem Gelände einer Universitätsklinik in Stockholm statt. Das Angebot richtet sich vor allem an die Angestellten der Fluggesellschaft SAS, denn von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sind momentan circa 90% beurlaubt. Erste Absolventen sind bereits im Einsatz.

Weitere Infos zum Thema gibt es im Video!
Weiterlesen

Mehr aus dem netz