Fynn Kliemann gehört zu wichtigsten Maskenherstellern

Schon vor Wochen hat das Modelabel "Global Tactics" genug Stoff eingekauft, um damit zahlreiche Gesichtsmasken produzieren zu können. Jetzt gehört das Label zu den wichtigsten Produzenten der Masken in Europa. Youtuber Fynn Kliemann ist einer der Inhaber von "Global Tactics".

Reeperbahn Festival

Schon damals, als an Kontaktverbote in Deutschland noch gar nicht zu denken war, fingen in Italien die ersten Textilfirmen, die Atemschutzmasken produzieren, an, ihre Produktion stark hochzufahren. Zu dem Zeitpunkt kam Fynn Kliemann und Tom Illbruck eine Idee. Die beiden sind Inhaber des Modelabels "Global Tactics" und stellen normalerweise fair produzierte Mode her. Die Textilien werden nachhaltig in Europa hergestellt und bieten vor allem Mode-Kollektionen für Künstler und Vereine an. Dazu gehören unter anderem der Basketverein Alba Berlin, der Musiker Clueso und vor allem auch die Merchandise-Linie von Youtuber und Multitalent Fynn Kliemann selbst.

Produktionsumstellung von Mode auf Masken

Die beiden Inhaber von "Global Tactics" informierten sich umgehend über die mögliche Relevanz von Gesichtsmasken während der Pandemie und beschlossen kurzerhand, ihre Produktion von Mode auf Masken umzustellen. Nach einigen Telefonaten mit dem Robert-Koch-Institut, das die beiden Unternehmer über Materialien und Virenschutz informierte, sehen Illbruck und Kliemann zwei wichtige Aspekte: Einerseits könnten sie sehr schnell, sehr viele Masken herstellen, andererseits waren die Masken zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht in der Gesellschaft akzeptiert, geschweige denn Pflicht.

Bestellungen ohne Ende

Die beiden Inhaber von "Global Tactics" entschlossen sich dennoch für die Maskenproduktion. Innerhalb von einer Nacht gaben sie an ihre Produktionsstätten in Portugal und Serbien einen Auftrag von einer Millionen Masken auf. Jetzt gehören Fynn Kliemann und Tom Illbruck zu den wichtigsten und größten Maskenherstellern in Europa und können sich vor Bestellungen gar nicht mehr retten. Beliefert werden vor allem medizinische Einrichtungen und Pflegeinstitutionen, die die Masken in großem Stil bestellen.

Masken für den guten Zweck

Doch auch im Onlineshop von Youtuber Fynn Kliemann sind die Masken für jedermann erhältlich, allerdings meistens ausverkauft. Auch an Flüchtlingscamps wurden die Atemschutzmasken gespendet und sogar Großkonzerne wie der Drogeriemarkt Rossmann oder der Onlineshop About You zeigen Interesse. Gewinn machen die beiden Inhaber mit ihren Masken so gut wie gar keinen, doch das war wohl auch gar nicht ihre Absicht: „Ich meine – wir haben zur richtigen Zeit die richtigen Entscheidungen getroffen und waren Vorreiter. Das war irgendwie auch unsere Pflicht", erklärt Tom Illbruck.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz