Neue Infektionskrankheit trifft Kinder

Eine neue Infektionskrankheit greift anscheindend in mehreren europäischen Staaten um sich, betroffen sind ausschließlich Kinder. Eine mögliche Verbindung zum Coronavirus wird diskutiert.


In Großbritanien, Italien, Frankreich und Spanien kommen seit kurzem vermehrt Kinder mit Symptomen wie hohem Fieber, Herz- und Atembeschwerden, Bauchschmerzen und niedrigem Blutdruck auf die Intensivstation. Einige Ärzte, etwa die der National Health Service (NHS) in England, haben Sorge, dass es sich dabei um eine neuartige Infektionskrankheit handeln könnte, die Ähnlichkeiten zum Kawasaki-Syndrom aufweist.

Mit dem Coronavirus verwandt?

Auch eine Verwandtschaft mit dem Coronavirus schließen die Mediziner nicht aus, wobei Dr. Russell Viner vom "Royal College of Paediatrics and Child Health" betont, dass Covid-19 bei Kindern in der Regel mild verläuft. Einige der kleinen Patienten trugen bei ihrer Aufnahme auf die Intensivstation den Corona-Erreger nachweislich in sich, andere nicht. In Großbritannien sollen nach Angaben des NHS zwischen 10 und 20 Fälle gezählt worden sein, in Frankreich seien es laut Damien Bonnet, dem Kardiologen eines Pariser Kinder-Krankenhaus rund 35. Die WHO kündigte an, den Vorfällen nachzugehen.

Mehr Informationen zeigt das Video
Weiterlesen

Mehr aus dem netz