Trump nimmt umstrittenes Medikament

Der US-Präsident Donald Trump nimmt offenbar ein sehr umstrittenes Medikament, um prophylaktisch gegen Corona vorzugehen.

US-POLITICS-TRUMP

Das Medikament, welches Trump nach eigenen Angaben seit ein paar Wochen nimmt, heißt Hydroxychloroquin und soll eigentlich gegen Malaria helfen. Schon in der Vergangenheit hatte der Präsident das Medikament immer wieder gelobt und es als "Geschenk Gottes" angepriesen. Laut Trump soll es nicht nur bei Malaria, sondern auch im Kampf gegen das Coronavirus helfen.

Hydroxychloroquin ist wirkungslos gegen Corona

Doch mehrere Studien aus den USA zeigen, dass das Medikament keinerlei Wirkung gegen Covid-19 zeigt. Doch nicht nur das: Es soll sogar schädigend wirken. In einer Studie wird vermutet, dass die Sterberate bei Corona-Patienten, die Hydrochloroquin eingenommen haben höher sei, als bei denen, die es nicht verabreicht bekommen haben. Trotzdem beharrt Trump auf die Wirkung des Mittels. "Ich habe es die vergangenen anderthalb Wochen genommen. Eine Pille jeden Tag", verkündete er und behauptet, er hätte deshalb "null Symptome".
Weiterlesen

Mehr aus dem netz