Neue Erkenntnisse zur Wirksamkeit von Masken

Eine aktuelle Studie belegt die Wirksamkeit von Schutzmasken. Demnach tragen Mund-Nasen-Masken nachweislich zum Rückgang der Corona-Infektionen bei.


Jena führte als erste große Stadt bereits im April - zwei bis drei Wochen vor anderen deutschen Städten - eine Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und während des Einkaufens ein. Im Nachgang vermeldeten die Behörden einen merklichen Rückgang der Neuinfektionen. Nun veröffentlichten Wissenschaftler aus Darmstadt, Mainz, Kassel und dem dänischen Sønderborg die Ergebnisse einer groß angelegten Studie.

Signifikante Unterschiede

Um einen geeigneten Vergleichsmaßstab zu erreichen, suchten die Forscher nach Landkreisen und Städten, die bezüglich der medizinischen Infrastruktur und der allgemeinen Bevölkerungsstruktur ähnliche Gegebenheiten aufweisen wie Jena. Indem sie im Anschluss Durchschnittswerte der Infektionszahlen errechneten, erschufen sie "eine Art synthetisches Jena [...], das die Maskenpflicht erst später eingeführt hat, und [verglichen ]dieses mit dem realen", so der Mainzer Klaus Wälde. In Jena wurden deutlich weniger Corona-Fälle gemeldet als andere vergleichbare Städte und Landkreise.

Im nächsten Schritt wagten die Wissenschaftler eine Blick auf die Entwicklungen in Städten, die zu unterschiedlichen Zeiten die Maskenpflicht einführten und fanden erneut signifikante Unterschiede.

Alle Informationen zum Thema im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz