"Golden State Killer" gesteht 13 Morde

Der "Golden State Killer" ist in den USA als sadistischer Serienmörder bekannt. Vor Gericht räumt er nun seine Schuld an 13 Morden und diversen anderen Gewalttaten ein und entgeht so der Todesstrafe.


Dreizehn Mal krächzt der 74-jährige Joseph James DeAngelo "Schuldig" ins Mikrofon. Doch ihm wird viel mehr zur Last gelegt: Summa summarum 160 Verbrechen, darunter Raub, Einbruch und Vergewaltigung, soll der "Golden State Killer" verbrochen haben. Die meisten allerdings sind verjährt.

Angst und Schrecken

Seinen Namen hat er seinen Taten im Westküstenstaat und seiner Grausamkeit zu verdanken. Mehr als 10 Jahre trieb er in Kalifornien sein Unwesen. So kaltblütig der mittlerweile ergraute Mörder seine Opfer quälte, so unvorsichtig verhielt er sich an den Tatorten. Im Nachhinein entdeckten Experten an mehreren Orten DNA-Spuren, die den "Golden State Killer" doch noch überführen konnten.

Alle Informationen zum Schicksal des geschiedenen Ex-Polizisten im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz