Blitzeinschlag und heftiger Brand in Bayern

Bei dem heftigen Unwetter in Bayern am Mittwochabend ist ein Blitz in ein Haus eingeschlagen und hat einen großen Brand verursacht. Durch eine heldenhafte Aktion eines Anwohners, konnten die Bewohners des Hauses gerettet werden.

Ein großes Unwetter hat in Bayern für schlimme Regenfälle und ein starkes Gewitter gesorgt. Zahlreiche Keller sind vollgelaufen und die Feuerwehr war bei mehreren Notfällen im Einsatz. So auch in Bad Tölz, in der Nähe vom Starnberger See bei München, wo ein Haus von einem Blitzschlag getroffen wurde.

Ein Anwohner reagierte blitzschnell

Bereits nach Sonnenuntergang, etwa gegen halb zehn, schlug der Blitz in das Reihenhaus ein und setzte innerhalb von Minuten den gesamten Dachstuhl in Brand. Doch ein Anwohner konnte schnell reagieren: Er rief umgehend die Feuerwehr und forderte die Bewohner des Reihenhauses auf, das Gebäude zu verlassen.

Eine Person wurde leicht verletzt

Ingesamt wurden 60 Personen aus dem Haus gerettet, die sich teilweise selbst ins Freie bringen konnten oder von den mehr als 100 Einsatzkräften in Sicherheit gebracht wurden. Eine Person erlitt eine leichte Rauchvergiftung, ansonsten wurde niemand verletzt. Der Brand konnte bis zum Morgengrauen vollständig gelöscht werden.

Weitere Infos zum Thema gibt es im Video!
Weiterlesen

Mehr aus dem netz