Komplizin von Jeffrey Epstein festgenommen

Der Fall Epstein geht in die nächste Runde, denn in den USA wurde nun seine ehemalige Partnerin Ghislaine Maxwell festgenommen. Sie soll Epstein bei dem Missbrauch an Minderjährigen geholfen haben.

Maxwell galt lange Zeit als wichtigste Vertraute von Millionär und Sexualstraftäter Jeffrey Epstein, der sich vor gut einem Jahr im Gefängnis das Leben nahm. Der Britin wird vorgeworfen Epstein bei dem Missbrauch an mehreren minderjährigen Frauen behilflich gewesen zu sein.

Immer wieder untergetaucht

Bislang konnte Maxwell den amerikanischen Ermittlern immer wieder entkommen, doch am Donnerstagmorgen wurde sie von den Beamten in ihrer erst kürzlich erworbenen Villa im US-Bundesstaat New Hampshire festgenommen. Das Haus soll sie erst Anfang Dezember 2019 für eine Millionen Dollar in bar gekauft haben. Mittlerweile wurde die 58-Jährige nach New York gebracht, wo der Prozess gegen Jeffrey Epstein stattfindet.

Die Anklage gegen Maxwell

Sie soll ihm dabei geholfen haben Minderjährige gefügig zu machen, indem sich sich mit diesen anzufreunden versuchte, um sie dann an ihren Lebensgefährten Epstein auszuliefern. Bei den Taten soll sie teilweise sogar selbst anwesend gewesen sein und daran teilgenommen haben. Indem Maxwell den Mädchen das Gefühl gab, ihr vertrauen zu können, nutzte sie deren Verletzlichkeit aus. Um ihnen vorzutäuschen, dass das alles mit rechten Dingen zu gehen würde, ging Maxwell mit den Opfern shoppen, ins Kino, sprach ganz offen mit ihnen über Sex und zog sich sogar vor ihnen aus.

Sie stellte Jeffrey Epstein und Prinz Andrew einander vor

Die Anklage gegen Ghislaine Maxwell bezieht sich im Wesentlichen auf drei Frauen, die zum Zeitpunkt der Taten in den 90er Jahren nur 14 Jahre alt gewesen sind. Ihr wird die Mitschuld an dem sexuellen Missbrauch von Minderjährigen, an Zwangsprostitution und Menschenhandel vorgeworfen. Die Ermittler erhoffen sich nun, dass Maxwell weitere Details in dem Fall Epstein ans Licht bringen kann. So auch im Bezug auf die Verbindung Prinz Andrew, dem Sohn von Queen Elisabeth II., der mit Epstein befreundet war und der ebenfalls in die Missbrauchs-Fälle verstrickt sein soll. Maxwell, die aus Großbritannien kommt und dort zur High Society gehörte, soll diejenige gewesen sein, die Jeffrey Epstein und Prinz Andrew damals einander vorstellte.

Weitere Infos zum Thema gibt es im Video!
Weiterlesen

Mehr aus dem netz