Trump will TikTok verbannen

Donald Trump will die internationale Videoplattform TikTok aus seinem Land verbannen und das, obwohl ein großer und bekannter US-Konzern Interesse an der App hat.

Von der Videoplattform, die vor allem von jungen Usern genutzt wird, hält Trump nicht viel. Unter anderem deshalb, weil er sich mitten in einem Handelskrieg mit China befindet, und das Unternehmen ByteDance, zu welchem TikTok gehört, ein chinesisches ist.

Er meint es ernst

Schon vor wenigen Wochen kündigte Trump an die Applikation in seinem Land verbieten zu wollen, doch jetzt scheint er es offenbar tatsächlich erst zu meinen. Er erklärte gegenüber mehreren Journalisten, dass er nicht im Begriff sei, die Videoplattform länger in den USA zu dulden. Der Presse zufolge soll er bereits am Samstag erste Schritte gegen das Unternehmen ByteDance in die Wege geleitet haben.

Deshalb wird TikTok so häufig kritisiert

In den USA und auch in anderen Ländern wird die App schon länger kritisiert, unter anderem deshalb, weil sie extreme Sicherheitslücken aufweisen soll, weshalb sie beispielsweise in Indien gar nicht mehr auf dem Markt ist. Nordamerika fürchtet außerdem eine zu große Kontrolle der Plattform durch die chinesische Regierung. Trump will TikTok unter allen Umständen loswerden, obwohl erst kürzlich bekannt wurde, dass der Software-Riese Microsoft Interesse an einem Kauf der Plattform hegt. Eine Übernahme durch den Tech-Konzern hält Trump jedoch für keine gute Idee.

Weitere Infos zum Thema gibt es im Video!
Weiterlesen

Mehr aus dem netz