Polizei sucht nach Krokodil in Sachsen-Anhalt

In dem Fluss Unstrut in Sachsen-Anhalt wird derzeit nach einem Krokodil gefahndet. Das Tier wurde offenbar von mehreren Anglern gesichtet und löste eine groß angelegte Suchaktion und ein Badeverbot aus.


In einer gigantischen Suchaktion suchte die Polizei gemeinsam mit der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft nach dem Reptil. Die Beamten des Wasserschutzes ließen für die Suche extra mehrere Boote zu Wasser und durchforsteten das gesamte Gelände der Unstrut im Gebiet des Ortes Laucha. Dort wollen mehrere Angler am späten Donnerstagabend ein Krokodil entdeckt haben. Auf der Suche nach dem Reptil ließ die Polizei anschließend mit zahlreichen Beamten das Gelände absuchen und erhielt sowohl auf dem Wasser, als auch in der Luft Unterstützung.

So ging die Suchaktion aus

Doch vergeblich: Ein lebendiges Krokodil ließ sich auch nach stundenlangen Nachforschungen nicht blicken. Mittlerweile ist die Suchaktion beendet, die Polizei nimmt allerdings nach wie vor Hinweise aus der Bevölkerung an, um das Tier zu finden. Außerdem gilt bis zum 6. September ein Badeverbot in der Unstrut im Gebiet von Laucha. Wie das Reptil in den Fluss gelangt sein könnte ist noch nicht bekannt.

Weitere Infos zum Thema gibt es im Video!
Weiterlesen

Mehr aus dem netz