Vier Verletzte bei schwerem Unfall auf dem Kurfürstendamm

Am Montagabend stießen zwei Autos auf dem Berliner Kurfürstendamm zusammen. Eines von ihnen fuhr offenbar mit sehr hoher Geschwindigkeit. Zwei Insassen eines Fahrzeugs und zwei Passanten erlitten Verletzungen, die Polizei ermittelt und sucht nach Zeugen.


Medienberichten zufolge soll die Wucht des Aufpralls Trümmerteile der kollidierenden Wagen an die 100 Meter weit durch die Luft geschleudert haben. Das erklärt auch, warum bei dem Horror-Crash am Montag gegen 21:20 auf dem Kurfürstendamm in Berlin neben einer 45-jährigen Mutter und ihrer 17-jährigen Tochter auch zwei Fußgänger Verletzungen davontrugen. Nach Angaben der Polizei erlitten die Passanten jedoch nur leichte Verletzungen, während Mutter und Tochter, die sich direkt in einem der Unfallfahrzeuge befanden, mit schweren Verletzungen im Krankenhaus eingeliefert wurden. Die herbeigerufenen Sanitäter mussten die Mutter noch vor Ort wiederbeleben. Insgesamt war ein Aufgebot von 36 Rettungskräften an der Unfallstelle im Einsatz.

Erste Erkenntnisse und ein Verdacht

Die beiden Frauen wollten, so die ersten Erkenntnisse der Polizei, nach links Richtung Lehninger Platz abbiegen. Dabei sind sie dann von einem entgegenkommenden BMW gerammt worden. Durch den Zusammenstoß kippte der Wagen auf die Seite, der BMW dagegen geriet ins Trudeln und krachte in einige parkende Autos am Straßenrand.

Zeugen zufolge sollen sich die Fahrer des BMWs an einem illegalen Autorennen beteiligt haben und seien aus diesem Grund viel zu schnell unterwegs gewesen. Nach dem Unfall sollen sie zu Fuß die Flucht in Richtung Halensee angetreten haben. Zwei weitere Fahrzeuge, ebenfalls Teilnehmer des Rennes, seien einfach weitergefahren.

Die Berliner Polizei sucht nun nach Augenzeugen, die Angaben darüber machen können, wohin die Insassen des BMWs flüchteten. Auch Personen, die das mutmaßliche illegale Raser-Rennen beobachtet haben, werden gebeten, sich bei den Beamten zu melden.

Nicht der erste Fall

Der Kurfürstendamm ist bereits in der Vergangenheit mehrfach Schauplatz von unerlaubten Autorennen gewesen. Erst vor kurzem hat der Bundesgerichtshof ein Urteil des Berliner Landgerichts gegen einen Raser auf dem Kurfürstendamm bestätigt. Nachdem dieser bei einem illegalen Rennen das Auto eines 69-Jährigen rammte, welcher wenig später an den Folgen verstarb, muss er nun eine lebenslange Haftstraße wegen Mordes absitzen.

Weitere Infos im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz