Bienengift erfolgreich gegen bösartige Tumore getestet

Eine aktuelle Studie lässt Hoffnung im Kampf gegen Krebs aufkommen. Bienengift wurde erfolgreich gegen aggressive Krebszellen eingesetzt.


Die australische Ärztin Dr. Duffy hat in einer Studie herausgefunden, dass Bienengift Krebszellen zerstören kann. Hierfür untersuchte sie insgesamt das Gift von 312 Hummeln und Bienen. Sie stellte fest, dass das Gift insbesondere Triple-Negative und Her2-angereicherte Krebszellen abtöten kann, wie sie beispielsweise bei Brustkrebs vorkommen.

Wunder-Peptid Melittin

Grund für den Rückgang von Krebszellen: das im Bienengift enthaltene kationische Polypeptid Melittin, das aus 26 Aminosäuren besteht. Bereits vor dieser Studie mutmaßten Experten, dass Bienengift zukünftig die Krebstherapie maßgeblich mitbestimmen könnte. Bisher beschränkten sich die Versuche auf Reagenzgläser, demnächst soll am Menschen getestet werden.

Alle Informationen auch im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz