Juwelier in Celle erschießt zwei Einbrecher

Wild West in der beschaulichen niedersächsischen Provinz: In einem Juweliergeschäft in der Celler Altstadt richtete der Inhaber des Geschäfts am Montagnachmittag die Waffe auf zwei Männer und drückte ab. Der eine Mann war sofort tot, der andere verstarb noch am Abend im Krankenhaus an den Folgen seiner schweren Verletzungen.



Alles deutet auf einen versuchten Raubüberfall hin, der am entschlossenen Widerstand des 71-jährigen Juweliers gescheitert ist. Am Tatort wurde ein Rollstuhl sichergestellt, den die beiden verhinderten Diebe möglicherweise als Tarnung benutzt haben könnten. Die beiden Männer sollen das Ladengeschäft bewaffnet betreten haben.

Zu den weiteren Umständen der Tat sowie der Identität der Erschossenen machte die Polizei zunächst keine Angaben. Da im Geschäft keine Videoaufzeichnung lief, hoffen die Ermittler nun auf unterstützendes Bildmaterial von Touristen, die in der pittoresken Altstadt fotografiert oder gefilmt und dabei zufällig das Geschehen im Umfeld des Juweliers festgehalten haben könnten.

Mehr zum Thema im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz