Donald Trump: Details zu Steuerunterlagen

Die Steuererklärung von Donald Trump waren lange Zeit ein Geheimnis, welches der US-Präsident achtsam vor der Öffentlichkeit verborgen hielt. Doch jetzt hat die "New York Times" offenbar pikante Details zu seinen Finanzen vorgelegt.

Donald Trumps Finanzen sind schon seit Beginn seiner Amtszeit als US-Präsident im Jahr 2016 ein großes Thema gewesen. Der Grund dafür: Er ist der erste Präsident, der seit der Präsidentschaft von Richard Nixon (1969 bis 1974) die Vorlegung seiner Steuererklärung verweigerte.

Enthüllungen in kritischen Zeiten

Jetzt hat die "New York Times" offenbar Details zu seinen Finanzen vorlegen können und das in einer für ihn kritischen Zeit. Denn in wenigen Wochen soll das TV-Duell zwischen Trump und seinem demokratischen Konkurrenten Joe Biden stattfinden. Unangenehme Fakten zu seiner Steuererklärung könnten für den Präsidenten also negativ ausfallen. Und erste Details verheißen nichts Gutes: Der "New York Times" zufolge soll der Präsident in zehn der vergangenen fünfzehn Jahren keine Einkommenssteuer gezahlt haben.

Das sind die Details

Im Jahr seiner Wahl, als sich Trump noch als selbst gemachter Milliardär inszenierte, soll er nur 750 Dollar Steuern auf Bundesebene gezahlt haben. Im Jahr 2017 war es wieder der gleiche Betrag. In den folgenden Jahren zahlte er dann gar nichts mehr, angeblich wegen hoher finanzieller Verluste. Ob und in wie weit noch weitere pikante Details in Trumps Steuerunterlagen zu finden sind, muss nun noch geklärt werden.

Weitere Infos zum Thema gibt es im Video!
Weiterlesen

Mehr aus dem netz