Weihnachtsdeko löst Polizeieinsatz aus

Sven Borchart aus Delmenhorst knipst jedes Jahr am ersten Advent um die 60.000 Weihnachtslichter auf seinem Grundstück an. Doch letzten Sonntag lockte dieses Spektakel so viele Schaulustige an, dass der Abend mit einem Polizeieinsatz endete.

Stolz und in festlicher Stimmung läutete Sven Borchart am 29. November die Weihnachtszeit ein. Seit Jahren ist er für die eindrucksvolle Beleuchtung seines Hauses zur Adventszeit bekannt. Die Lichtdekoration zieht immer wieder Bewunderer an. Diese kommen entweder zu Fuß oder mit dem Auto in die Sackgasse, in der Borcharts Haus liegt. Am Sonntag war die Straße vor lauter Autos und Passanten so verstopft, dass die Anwohner die Polizei riefen.

Verblasster Lichterglanz – von kurzer Dauer

Die Polizei bat Borchart, die Beleuchtung auszustellen, um das Verkehrschaos aufzulösen. Zu Corona-Verstößen soll es nach Angaben der Polizei allerdings nicht gekommen sein. In Zukunft müssen die Besucher und Schaulustigen weiter entfernt vom Haus parken, damit sie die Sackgasse nicht mehr verstopfen. Außerdem möchte die Polizei regelmäßige Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Maßnahmen durchführen. Borcharts Grundstück wird bald wieder im Lichterglanz leuchten.

Die Weihnachtsdeko des Hauses sehen Sie im Video.

Weiterlesen

Mehr aus dem netz