Droht uns jetzt der Kälteeinbruch?

Tief AHMET ist verantwortlich für die aktuelle weiße Wetterlage in Deutschland. Heute fällt vor allem im Süden sowie nördlich der Mittelgebirge der Schnee bzw. Schneeregen. Auch im Flachland halten sich für kurze Zeit ein paar Zentimeter Neuschnee. Die Temperaturen schwanken landesweit zwischen -3 Grad und +3 Grad Celsius.

Der Schnee soll an vielen Orten nach einigen Stunden wieder schwinden. Im Mittelgebirgsraum hingegen bleibt er liegen. Das kann auf den Autobahnen im Umkreis für Schneechaos sorgen. Vor allem die A4 in Thüringen, die A44 im Sauerland, die A45 im Siegerland, die A5 beim Vogelsberg und die A7 in den Kasseler Bergen könnten zu kritischen Strecken werden. Auch zwischen Kiel und Kaiserslautern und im Osten Deutschlands droht zumindest ein zeitweiliger Zusammenbruch des Verkehrs.

Erst am Donnerstag und Freitag lassen im Süden die Niederschläge nach und die Sonne kommt durch. Der Rest des Landes wird weiterhin von Schneeregen und Schnee geprägt sein. Am Wochenende soll es zwar trocken werden, aber weiterhin kalt bleiben.

Weitere Infos gibt's im Video.