Neuer Trend Weddinghaircut: Haare ab auf der eigenen Hochzeit

Hochzeitstrends kommen und gehen. Aktuell ist es der letzte Schrei, erst Ja und anschließend auch gleich Ja zu einer neuen Frisur zu sagen. Das ist der Wedding-Haircut.

Die Frisur spielt für viele Bräute bei der Hochzeit eine wichtige Rolle - umso erstaunlicher der aktuelle Hochzeitstrend, am großen Tag zur Schere zu greifen (Symbolbild: Getty Images)
Die Frisur spielt für viele Bräute bei der Hochzeit eine wichtige Rolle - umso erstaunlicher der aktuelle Hochzeitstrend, am großen Tag zur Schere zu greifen (Symbolbild: Getty Images)

Laut der guten alten Hochzeitstradition sollte eine Braut an ihrem Tag etwas Neues, Altes, Geliehenes, Blaues und einen Glückspfennig im Schuh tragen. Für manche Bräute scheint das zu wenig. Ein neuer Trend wurde gesucht und nun gefunden: der Wedding-Haircut.

Der Wedding-Haircut könnte vielleicht zu einer Tradition werden. Der Hashtag #weddinghaircut geht aktuell bei Tiktok ziemlich durch die Decke und schon einige Bräute haben sich auf ihrer eigenen Hochzeit die Haare schneiden lassen, berichtet die New York Post.

Am Wedding-Haircut scheiden sich die Geister

Das Portal zitiert eine Braut, für die sich ihre Entscheidung, ihre Haare auf ihrer eigenen Hochzeit schneiden zu lassen, „super kontrovers“ anfühlte. Eine andere gab an, "etwas Dramatisches" machen zu wollen, bevor sie vor den Altar trat - und ließ sich kurzerhand einen Pixie-Cut scheren.

Kontrovers und teils dramatisch sind auch die Kommentare, die sich unter den Videos bei Tiktok zum Hashtag #weddinghaircut häufen. Die Meinung gehen beim Thema Wedding-Haircut so weit auseinander wie die Schere eines Friseurs. Von „Warum?“ über „Ich liebe diesen Trend“ bis „Niemand der anwesenden Männer wird den Unterschied erkennen“ reichen die Meinungen. So oder so: Hochzeiten sind einfach ein einschneidendes Erlebnis.

VIDEO: Trauzeuge und Brautjungfer mit einem peinlichen Moment