Olympia: China beschwert sich über Foto einer Athletin

Chinesische Medien und Diplomaten sind offenbar über ein Foto von Hou Zhihu verärgert, der Goldmedaillengewinnerin im Gewichtheben.

TOKYO, JAPAN - JULY 24: Zhihui Hou of Team China competes during the Weightlifting - Women's 49kg Group A on day one of the Tokyo 2020 Olympic Games at Tokyo International Forum on July 24, 2021 in Tokyo, Japan. (Photo by Fred Lee/Getty Images)
Hou Zhihui machte Gold im Gewichtheben (Photo by Fred Lee/Getty Images)

Das Bild zeigt die 24 Jahre alte Sportlerin, die bei den Olympischen Spielen 2021 für China antritt, in höchst konzentrierter Pose und mit angestrengtem Gesichtsausdruck, während sie gerade die Hantel anhebt. Die chinesische Botschaft in Sri Lanka prangerte das Foto als "hässlich" an und warf der Nachrichtenagentur Reuters vor, das Bild absichtlich ausgewählt zu haben. Laut der Botschaft sei die Verwendung politisch motiviert. China fühle sich außerdem ungerecht behandelt in der Berichterstattung westlicher Medien, so die Global Times, die staatliche Zeitung des Landes.

Goldmedaille steht auf der Kippe

Hou Zhihu gewann die Goldmedaille im Gewichtheben der Frauen in der Klasse bis 49 kg. Sie lag vor der Inderin Mirabai Chanu, die Silber belegte und der Indonesierin Windy Cantika Aisah, die Bronze erhielt. Die Goldmedaille steht derzeit allerdings auf der Kippe, da sich Hou Zhihu einem Anti-Doping-Test unterziehen muss. Sollte dieser positiv ausfallen, so müsste sie Gold an Mirabai Chanu abtreten.