Rote Karte für Gabriel Jesus nach krassem Foul

Rote Karte für Gabriel Jesus nach krassem Foul

Das Viertelfinale der Copa América am Samstag standen sich Brasilien und Chile gegenüber. Ein Star der brasilianischen Mannschaft sorgte mit einem heftigen Foul für Entsetzen – und eine rote Karte.

Es ist die 48. Spielminute als Eugenio Mena, der für Chile spielt, einen hohen Ball annehmen will. Plötzlich kommt Gabriel Jesus mit ausgestrecktem Bein auf den Ball zugesprungen. Sein stollenbewehrter Schuh trifft den Chilenen am Kopf: Ein wahres Horror-Foul! Der Schiedsrichter unterbricht das Spiel und zeigt Jesus die rote Karte, Brasilien steht nun vor der Herausforderung eine ganze Halbzeit mit nur zehn Mann zu spielen. 

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Entschuldigung nach Sieg

Die Brasilianer schafften es jedoch, sich gegen Chile zu behaupten und gewannen schließlich mit 1:0 durch das Tor, das Lucas Paqueta in der 46. Minute schoß. Gabriel Jesus äußerte auf Instagram die Freude über den Sieg seiner Mannschaft und sprach auch von einem "Fehler", für den er sich bei seinem Team entschuldige. Er sei "erleichtert, dass es Mena gut geht" und habe bereits mit ihm über sein Foul gesprochen.