Schumi: Alte Weggefährten dürfen nicht zu ihm

Seit seinem schrecklichen Unfall 2013 schottet die Familie Michael Schumacher strengstens von der Öffentlichkeit ab: Kaum jemand darf ihn sehen.



Auch heute, über fünf Jahre nach dem Ski-Unglück, das sein Leben völlig veränderte, ist kaum etwas über Michael Schumachers Gesundheitszustand bekannt. Es ist Ehefrau Corinna, die bestimmt, wer ihn treffen darf. Der ehemalige Ferrari-Teamchef Jean Todt ist einer der wenigen, die ihn besuchen durften. "Ich kann nur sagen, dass seine Familie sich gut um ihn kümmert und er weiterhin kämpft", lautet sein knappes Statement dazu. Andere Weggefährten Schumachers, zum Beispiele ehemalige Rennfahrerkollegen, baten vergeblich, die Formel-1-Legende sehen zu dürfen. Wer scheiterte und mit welcher Begründung Corinna Schumacher den Besuch verwehrte: im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz