Blinder erklimmt 137 Meter hohen Fels

Der Verlust der Sehkraft für viele ein Horror-Szenario. Kein Wunder: schließlich sind die meisten Menschen in ihrem Alltag von ihren Augen abhängig. Der Brite Jesse Dufton zeigt jedoch, dass mit Willenskraft und Teamwork auch ein Blinder extreme Herausforderungen meistern kann.


Dufton ist mit Leib und Seele Bergsteiger. Mit zwei Jahren begann sein Vater, ihn in die Kunst des Kletterns einzuweisen. Er trainierte eisern und wurde 2017 Mitglied des Paraclimbing-Teams von Großbritannien.

Eine Weltpremiere

Seit 2004 reist er mit Lebensgefährtin um die Welt, immer auf der Suche nach neuen, schwierigen Kletterrouten. Die beiden sind dabei über Funk verbunden, sodass sie ihm Anweisungen geben kann, während er vorausklettert. Vor kurzem schaffte Dufton es so, den Old Man of Hoy, einen Brandungspfeiler auf den Orkney Islands in Schottland zu erklimmen. Er ist der erste blinde Mensch der Welt, der den Aufstieg zur Spitze der Felsnadel anführte.

Mehr Infos im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz