Jürgen Klinsmann hat keine gültige Trainer-Lizenz

Unwillkommenes Störfeuer vor dem Bundesliga-Kracher gegen Bayern München: Hertha-Coach Jürgen Klinsmann kann dem DFB keine gültige Trainer-Lizenz vorlegen und muss sich das erste Spiel nach der Winterpause eventuell von der Tribüne aus ansehen.



Der ehemalige DFB-Teamchef hatte zunächst noch angegeben, er habe bei seinem Amtsantritt bei der Hertha nicht ahnen können, dass er sich zeitnah auf der Trainerbank wiederfinden würde und seine Unterlagen daher gar nicht mit nach Deutschland gebracht. Im Weihnachtsurlaub in den USA habe er schlichtweg vergessen, Trainerlizenz und Fortbildungsnachweise einzustecken.

Doch das eigentliche Problem dürfte sein, dass Jürgen Klinsmann mittlerweile gar nicht mehr über eine gültige Trainer-Lizenz verfügt. Im Jahr 2000 hatte er sie im Rahmen eines DFB-Sonderlehrgangs erworben, sie aber später nicht verlängert, was alle drei Jahre nötig ist. Die Deutsche Fußball Liga DFL hat sich in den Fall eingeschaltet und hofft, in Zusammenarbeit mit dem Hauptstadtverein und dem DFB eine schnelle und unkomplizierte Regelung darüber zu finden, "inwieweit der Nachweis einer gültigen Lizenz erbracht oder die Lizenz verlängert werden kann".

Wahrscheinlich muss der 55-jährige DFB-Ehrenspielführer noch einmal die Schulbank drücken und die fälligen 20 Stunden Fortbildung durch die Teilnahme an der Elite-Cheftrainer-Fortbildung in Mainz im Februar nachweisen.

Sitzt Klinsmann gegen Bayern auf der Bank?

Und was ist mit dem Spiel am Sonntag? Ob Jürgen Klinsmann gegen Bayern auf der Trainerbank sitzen darf, ist noch nicht entschieden. Da er dazu ohne gültige Lizenz nicht berechtigt ist und somit gegen die DFB-Statuten verstoßen würde, wäre zumindest ein Strafgeld gegen die Hertha und Klinsmann selbst fällig.

Dieses Theater kann der Verein aus der Hauptstadt überhaupt nicht gebrauchen. Nachdem die Hertha zuletzt als aggressiver Player auf dem Transfermarkt in Erscheinung getreten ist und sich mit Hilfe von Investorengeld mittelfristig in der Tabellenspitze der Bundesliga etablieren will, gilt es kurzfristig, die Mannschaft in der Tabelle in sichere Gefilde zu führen und den drohenden Abstieg rechtzeitig zu verhindern.

Mehr zum Thema im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz