Nach Sturz: Uwe Seeler im Krankenhaus


Nach einem Sturz in seinem Haus in Norderstedt musste HSV-Urgestein Uwe Seeler an der Hüfte operiert werden ein Eingriff, der im stolzen Alter von 83 Jahren nicht ungefährlich ist.


Schock-Nachricht für den Hamburger Sportverein: Club-Veteran Uwe Seeler wurde am Freitag ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er in seinem Zuhause in Norderstedt gestürzt war. Noch am selben Nachmittag nahmen die Ärzte einen Eingriff an seiner Hüfte vor, die der ehemalige Profi-Fußballer sich „unter anderem" bei dem schweren Unfall gebrochen hatte.

Sorge und Genesungswünsche

Der HSV veröffentlichte ein Statement, in dem es hieß, der Verein sei „mit seinen Gedanken in diesen Stunden bei Uwe Seeler." Trainer Dieter Hecking fand aufbauende Worte für Seeler bei einer Pressekonferenz zur Partie gegen Bielefeld: „Uwe, bleib aufrecht! Du schaffst das." Auch einige Trainer anderer Vereine äußerten ihre Genesungswünsche.

OP gut verlaufen

Laut aktuellen Medienberichten soll Uwe Seeler die Hüft-OP inzwischen ohne Komplikationen überstanden haben. Der Eingriff im Albertinen Krankenhaus in Hamburg Schnelsen habe lediglich eine Stunde gedauert.

Mehr Infos im Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz