Bewegend: So will Ariana Grande den Opfern helfen

Es war IHR Konzert, bei dem am Montag Abend ein Selbstmordattentäter etliche Menschen mit in den Tod riss: Ariana Grande ist tief getroffen – und will ihr Mitgefühl jetzt auf besondere Weise ausdrücken.
22 Tote und rund 60 Verletzte, das ist die traurige Bilanz des Anschlags von Manchester. Ariana Grande hat bereits erste Konsequenzen aus dem entsetzlichen Vorfall gezogen und die nächsten Konzerte ihrer Tour abgesagt. Doch Familie Grande drückt ihr Mitgefühl nicht nur in Worten aus: Die Mutter der Sängerin saß am Abend des Attentats mit im Publikum und brachte Fans unmittelbar nach der Explosion im Backstage-Bereich in Sicherheit. Nun hat sich Ariana erneut mit einer bewegenden Ankündigung an die Angehörigen gewandt, deren Familienmitglieder und Freunde bei dem Anschlag starben. Wie genau sie die Familien unterstützen will, berichtet dieses Video.
Weiterlesen

Mehr aus dem netz